Nu Skin Glossar | SPIRIT

Erhalten Sie als Vorzugskunde bis zu 30% Rabatt auf alle Produkte

Glossar

Nu Skin Glossar

ageLOC

Die Anti-Aging-Plattform von Nu Skin, zu der die Wissenschaft gehört, mit der Produkte entwickelt und vermarktet werden, die auf die Ursachen der sichtbaren Zeichen der Hautalterung zielen.


Aloe Vera (Aloe barbadensis)

Geschätzt aufgrund ihrer beruhigenden und pflegenden Eigenschaften.


Alphahydroxysäure (AHA)

Eine Säure, die die Zellerneuerung der Haut steigert und so dazu beiträgt, die Ausprägung feiner Linien und Fältchen zu mildern und ein glatteres, klareres Hautbild zu fördern.


Aminosäure

Ein Baustein des Proteins. Der Körper verwendet mehr als 20 verschiedene Aminosäuren zur Bildung verschiedener Proteine im Muskelgewebe, Haar, Haut, Blut und in anderen Geweben.


Antioxidans

Eine Verbindung, die hilft, vor oxidativem Stress zu schützen.


AP24®

Ein patentierter Inhaltsstoffkomplex zur Zahn-/ Mundpflege, der dafür sorgt, dass Ihre Zähne sich glatt und sauber anfühlen.


arNOX

Ein Erzeuger von freien Radikalen, der sich auf der Oberfläche der Zellen und im Körper befindet. arNOX ist ein altersbedingtes Enzym, von dem man annimmt, dass es als eine Quelle für das Altern der Haut agiert. Untersuchungen zufolge gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Grad der Aktivität von arNOX und dem jugendlichen Aussehen einer Person.


arSuperMarker

Der englische Begriff „arSuperMarker“ („age-related super marker“, altersbedingter Supermarker) wurde von Nu Skin geprägt und beschreibt die Komponenten der Körperchemie, die beeinflussen, wie wir altern.


Ascorbinsäure

Auch als Vitamin C bekannt. Vitamin C trägt zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress sowie zur normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Haut bei.


Ava Puhi-Extrakt (Zingiber zerumbet)

Nektar aus dem Blütenstand der Ava Puhi-Pflanze. Wird von den Polynesiern seit Jahrhunderten verwendet, um das Haar weich und geschmeidig zu pflegen.


Babassu-Öl (Orbignya oleifera)

Wird aus den Fruchtkernen der Babassu-Palme gewonnen und von Eingeborenenkulturen Südamerikas seit Generationen als natürlicher Feuchtigkeitsspender verwendet.


Baumwollblütenextrakt

Glättet die Cuticula, bewahrt die Keratinstruktur und spendet dank sieben synergistisch-wirkenden Oligosacchariden natürliche Feuchtigkeit.


Bentonitlehm

Dieser natürliche Lehm aus Vulkanasche exfoliert und befreit die Haut wie ein Magnet von abgestorbenen Hautzellen und Giftstoffen, die sie fahl und matt aussehen lassen, und sorgt so für einen frischen, strahlenden Teint.


Biophotonics

Ein Forschungsbereich, bei dem Licht für die Messung von Biomarkern in lebenden Organismen verwendet wird.


Braune Meeresalge

Reich an Mineralien, Aminosäuren und Antioxidantien. Hilft bei der Aufnahme und Speicherung von Feuchtigkeit.


B-Vitamine

Eine Familie aus wasserlöslichen Vitaminen, die viele positive Eigenschaften aufweisen. Zu der Gruppe gehören Thiamin (Vitamin B1), Riboflavin (Vitamin B2), Niacin (Vitamin B3), Pantothensäure (Vitamin B5), Pyridoxin (Vitamin B6), Biotin (Vitamin B8), Folsäure (Vitamin B9) und die Cobalamine (Vitamin B12).


Calcium

Der Mineralstoff, der im Körper in der größten Menge vorkommt. Calcium trägt zur normalen Blutgerinnung, zum normalen Energiegewinnungsstoffwechsel, zur normalen Muskelfunktion und zur normalen Funktion der Verdauungsenzyme bei. Calcium ist auch notwendig zur Erhaltung normaler Knochen und Zähne.


Carotinoide

Eine wichtige Kategorie fettlöslicher Antioxidantien. Treten in der Natur weitverbreitet auf und sind größtenteils für die rote, orangene und gelbe Farbe von Obst und Gemüse verantwortlich. Zu den Carotinoiden gehören beispielsweise Betacarotin, Lycopin, Lutein und Astaxanthin.


Citrus aurantium amara

Von verschiedenen Kulturen in China und der Karibik, besonders auf Haiti, als erfrischendes, natürliches desodorierendes Mittel verwendet. Citrus aurantium amara stammt aus China und kam im elften Jahrhundert nach Europa. Die Frucht der Citrus aurantium amara (eine kleine Orange, die auch als „Sevilla-Orange“ bezeichnet wird) war nicht nur wegen ihres leckeren süß-sauren Geschmacks sehr beliebt, sondern wurde auch aufgrund ihres erfrischenden Dufts und ihrer desodorierenden Eigenschaften sehr geschätzt.


Clematis vitalba-Blätter

Wurden schon im Mittelalter von Europäern traditionsgemäß zur Linderung trockener, schuppender Haut verwendet.


Coenzym Q10 (CoQ10 oder Ubichinon)

Auf der Haut aufgetragen unterstützt Coenzym Q10 die essentielle Energieproduktion in den Zellen für ein strahlendes, jugendliches Aussehen.


Cordyceps sinensis

Ein Pilz, dessen Vorteile schon seit sehr langer Zeit in China geschätzt werden.


Cordyline terminalis

Die Blätter der Ti-Pflanzen werden von den Polynesiern auf Hawaii seit Jahrhunderten wegen ihrer hautberuhigenden Eigenschaften geschätzt.


Cortex

Umgibt den Haarkern. Der Cortex verleiht dem Haar seine speziellen Eigenschaften wie Elastizität oder Locken. Er enthält zudem das Haarpigment Melanin, das im Follikel produziert wird.


CS7

Glättet die Cuticula für mehr Glanz, der auch nach mehrmaligem Haarewaschen erhalten bleibt.


Cuticula

Ist die äußerste Schicht des Haares. Sie hat großen Anteil an der mechanischen Kraft der Haarfaser. Die Cuticula besteht aus flachen, sich überlappenden Zellen, vergleichbar mit Dachziegeln, und schützt das Haarinnere vor Schädigung.


DHA (Docosahexaensäure)

Eine Omega-3-Fettsäure, die zur normalen Hirnfunktion und Sehkraft beiträgt. Fischöl ist eine gute DHAQuelle.


Di- und Tri-Peptide

Werden aus hydrolysiertem Reisprotein gewonnen. Verbessern den Erholungsprozess der Haut nach Stress, regen den Zellaustausch und den Aufbau von Strukturproteinen an für straffere Haut mit weniger optisch sichtbaren Linien und Falten.


DNA oder DNS (Desoxyribonukleinsäure)

Das genetische Material, das in fast allen Zellen des menschlichen Körpers zu finden ist. Die DNA enthält die genetischen Informationen, die notwendig für die Entwicklung und den Erhalt eines Organismus sind. Sie besteht aus einem eng zusammenliegenden doppelten Strang, der Doppelhelix.


EPA (Eicosapentaensäure)

Eine Omega-3-Fettsäure. Zusammen mit DHA trägt EPA zu einer normalen Funktion des Herzen bei. Fischöl ist eine gute EPA-Quelle.


Erbsenextrakt, Bambusextrakt und Glucosamin

Eine wirkungsvolle Mischung aus Anti-Aging-Bestandteilen, die nachweislich feine Linien und Falten mindert und den Zellaustausch erhöht, wodurch die Haut sichtbar jünger aussieht.


Erdbeerextrakt (Fragaria vesca)

Beruhigt die Haut und verfeinert die Poren.


Ethnobotanische Pflanzen

Pflanzen, die von Eingeborenenkulturen aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften für die Haut- und Haarpflege genutzt werden.


Ethocyn®

Ein Anti-Aging-Bestandteil, der klinischen Nachweisen zufolge eine wichtige Komponente von fester Haut fördert.


Eukalyptus

Wirkt zusammen mit Menthol und Pfefferminzöl kühlend und belebend auf die Haut und sorgt für einen erfrischenden Duft.


Farblose Carotinoide (Extrakt aus Dunaliella salina)

Einzigartige Antioxidantien, die aus Algen des Mittelmeers gewonnen werden. Stärken den Schutz der Haut vor aggressiven Umwelteinflüssen.


Fettsäure-Cetylester

Vollkommen natürliche Ester-Form einer mit Alkohol behandelten Fettsäure, die vom Körper als Emulgierungs- und Schmiermittel verwendet wird.


Freie Radikale

Im Körper vorhandene instabile Moleküle, die nach benachbarten Molekülen suchen und eine sich fortsetzende Kettenreaktion auslösen, durch die freie Radikale und molekularer Stress verursacht werden. Diese Kettenreaktion kann zu oxidativem Stress der Zellmembranen, der DNA und der Gewebeproteine führen.


Gene

Die Grundeinheit des Erbguts in lebenden Organismen. Gene sind funktionelle Sektionen der DNA, die Informationen zur Bildung, zum Erhalt und zur Regeneration von Zellen enthalten und die genetischen Merkmale an die Nachkommen weitergeben. Einige dieser Merkmale sind sofort sichtbar, wie z.B. die Augenfarbe oder die Anzahl der Gliedmaßen. Und einige Merkmale wirken sich erst später aus, beispielsweise wie schnell man altert oder hinsichtlich der Gesundheit.


Ginkgo biloba

Ein pflanzlicher Extrakt aus dem Ginkgobaum, der hilft, Ihr Gedächtnis mit zunehmendem Alter zu bewahren und die kognitiven Funktionen aufrechtzuhalten.


Gluconolacton

Eine Polyhydroxysäure, die natürlich in den Hautzellen vorkommt. Ihre Molekularstruktur macht sie zu einem sanften, die Haut nicht reizenden Inhaltsstoff. Klinischen Nachweisen zufolge liefert sie antioxidativen Schutz, spendet Feuchtigkeit, stärkt die Schutzbarriere der Haut und wirkt so der Hautalterung entgegen.


Granatapfel

Eine intensiv rote Frucht mit vielen Samen, die ursprünglich aus Persien kommt. Granatapfel enthält Polyphenole wie z. B. Flavonoide.


Grüner Tee (Camellia oleifera und Camellia sinensis)

Ein Antioxidans, das in Kosmetikprodukten eingesetzt wird und gereizte Haut beruhigt und zu einem gleichmäßigeren Hautton beiträgt. Grüner Tee enthält mehrere Moleküle von Polyphenolen.


Hibiskusblütenextrakt (Hibiscus rosasinensis)

Wird in Polynesien, Südostasien, Mittel- und Südamerika für einen Aufguss zur sanft reinigenden und beruhigenden Pflege verwendet.


Hiobstränengrasextrakt (Coix Lacryma-jobi)

Wird aus Ziergras-Samen gewonnen. In Asien seit langem zur Beruhigung der Haut verwendet.


HMW-Komplex

Diese exklusive Inhaltsstoffkombination von Nu Skin setzt sich aus Hypnea musciformis-, Beifuß- und Weidenröschenextrakten zusammen. Wirkt lindernd.


Hyaluronsäure

Versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und kommt auch natürlich in unserer Haut vor. Wurde für ihre Eigenschaft ausgewählt, Feuchtigkeit auf der Hautoberfläche zu binden.


Hydroxytyrosol

Ein in kaltgepresstem Olivenöl enthaltenes Polyphenol, das für eine glatte, makellose Haut sorgt.


IBR-Dormin® (Narcissus tazetta-Extrakt)

Eine natürliche Verbindung aus der Zwiebel der Narzisse. Verstärkt wissenschaftlichen Nachweisen zufolge die Widerstandsfähigkeit der Zellen und so den natürlichen Schutzmechanismus der Haut gegen Umwelteinflüsse.


Immunglobuline

Allgemeiner Ausdruck für Antikörper. Alle Säugetiere produzieren als Reaktion auf fremde Substanzen diese speziellen Eiweiße.


Jojobaöl (Simmondsia chinensis)

Ein natürlicher Feuchtigkeitsspender aus den Samen eines Wüstenstrauchs, der für zarte Haut und geschmeidig weiches Haar sorgt.


Jugend-Gencluster

Funktionelle Gruppen von Genen, deren Eigenschaften mit jugendlichen Merkmalen in Verbindung gebracht werden. Jugend-Gencluster sind wichtige arSupermarker.


Kaktus

Ein Extrakt, der die Haut frisch und strahlend aussehen lässt.


Kamillenextrakt (Anthemis nobilis und Chamomilla recutita)

Bekannt für seine beruhigende und die Haut weich pflegende Wirkung.


Kelpadelie-Extrakt (Macrocystis pyrifera)

Eine braune Meeresalge, die nützlich für die Bildung von Strukturproteinen der Haut ist und zu einer straff und geschmeidig aussehenden Haut beiträgt.


Klettenwurzelextrakt (Arctium lappa)

Wird seit langem verwendet, um gereizte Gesichtshaut zu beruhigen.


Kollagen

Ein Protein, das der Haut und anderen Gewebestrukturen im Körper Struktur, Festigkeit und Elastizität verleiht.


Kolostrum

Ist die Erstmilch der Mutter nach der Geburt. Hat gegenüber normaler Milch eine höhere Konzentration einer bestimmten Proteinart.


Königskerze (Verbascum thapsus)

Eine im Südwesten Amerikas heimische Blütenpflanze, die von den Ureinwohnern Amerikas wegen ihrer beruhigenden Wirkung verwendet wird.


Krillöl

Ein Öl, das aus Krustentieren gewonnen wird und eine natürliche Verbindung von Phospholipiden, Astaxanthin und EPA-/DHA Fettsäuren liefert.


Kupfer

Trägt zum normalen Energiegewinnungsstoffwechsel, zur normalen Funktion des Nervensystems, zur normalen Haar und Hautpigmentation, zur normalen Funktion des Immunsystems und zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress bei.


Kürbisenzyme (Lactobacillus/Curcurbita pepo-Frucht-Ferment-Extrakt)

Proteolytische Enzyme aus dem Kürbis, die zur Exfolierung und Ablösung abgestorbener Hautzellen beitragen.


Lavendelextrakt (Lavandula angustifolia)

Wird von alters her als reinigender Inhaltsstoff verwendet.


Mangan

In der Biologie wirken Mangan-Ionen als Cofaktoren für diverse Enzyme mit vielen Funktionen. Trägt zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress und zum Energiegewinnungsstoffwechsel bei.


Meereskieselalgen (Diatomeenerde)

Feine Partikel aus Planktonalgen, die zur sanften Beseitigung abgestorbener Hautzellen verwendet werden.


Mentha arvensis

Natürliche, wilde Minze, die die Haut kühlt und belebt. Wird von Stämmen der Ureinwohner Südwestamerikas verwendet.


Mikronährstoffe

Nährstoffe, die wir nur in geringen Mengen brauchen, wie Vitamine und Mineralstoffe. Mikronährstoffe werden für Hunderte Körperfunktionen gebraucht.


Milchsäure

Siehe Alphahydroxysäure.


Mineralien

Für die Ernährung wichtige Mikronährstoffe, denn sie können nicht vom Körper produziert werden. Sie fungieren als Cofaktoren bei zahlreichen Reaktionen.


NaPCA (Natrium-PCA)

Ein Feuchtigkeitsspender, der Feuchtigkeit anzieht und in der Haut bindet.


Natürliche Sterole

Haben ein hohes Wasserspeichervermögen und sorgen dafür, dass sich die Haare glatt und mit Feuchtigkeit versorgt anfühlen.


Nelkenpfeffer (Pimenta dioica)

Traditionell von den Eingeborenen Mittelamerikas gegen dauerhaft trockene Haut an den Füßen verwendet.


Oligopeptid

Eine hautpflegende Substanz, welche die Lippen voller und definierter aussehen lässt.


Omega-3-Fettsäuren

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Die wichtigsten Quellen sind Krill- und Fischöl, Eier und Pflanzenöle (Leinsamenöl). EPA und DHA sind die wichtigsten Fettsäuren.


Oxidation

Eine Reaktion der Körperzellen auf die Wirkung freier Radikale. Oxidierte Zellen werden mit der Zeit schwächer und können ihre Funktionen nicht mehr richtig ausführen.


Panthenol

Gehört zur Gruppe der B-Vitamine. Ein revitalisierender Feuchtigkeitsspender und Pflegestoff für Haut und Haar.


Papain

Ein Enzym aus der tropischen Papaya-Frucht, das verstopften Poren entgegenwirkt.


Pfefferminzöl (Mentha piperita)

Ein natürliches, pflanzliches Öl, das auf die Haut kühlend, belebend und anregend wirkt.


Phosphatidylcholin

Wird aus Soja gewonnen. Trägt zum Schutz der Zellmembranen sowie zur Aufrechterhaltung des Flüssigkeitshaushaltes der Haut bei.


Photosomen

Aus Meeresplankton gewonnene DNA-Enzyme. Sie helfen, die Haut vor den negativen Folgen von zu viel Sonne zu schützen. Sie werden in Lipiden eingekapselt und dadurch besser vom Körper bzw. der Haut aufgenommen.


Pilzextrakt (Fomes officinalis)

Ein natürliches Adstringens, das die Hautstraffheit und -festigkeit nachweislich verbessert und die Größe der Poren verringert.


Pistazienöl (Pistacia vera)

Ein an Fettsäuren reiches Nussöl, das die Haut zart macht und mit Feuchtigkeit versorgt.


Polyhydroxysäuren (PHA)

Siehe Gluconolacton.


Polymertechnologie

Ermöglicht eine feste, jedoch absolut leichte, cremige Konsistenz des Abdeckmittels, das dadurch lang anhaltend abdeckt und je nach Bedarf vorsichtiger oder stärker aufgetragen werden kann, ganz ohne Zusatz von Vaseline oder Schwerwachsen.


Polyphenole

Moleküle, die natürlich von Pflanzen produziert werden. Die Pigmente, die zeigen, dass Obst und Gemüse reif sind, gehören ebenfalls zur Familie der Polyphenole. Sie werden auch als sekundäre Pflanzenstoffe oder Pflanzennährstoffe bezeichnet.


Proteine

Auch Eiweiße genannt. Lange biologische Moleküle, die aus einer oder mehreren Aminosäureketten bestehen. Proteine erfüllen eine Vielzahl an Funktionen im Körper, wie z. B. Stoffwechselreaktionen, Replikation der DNA und den Transport von Molekülen. Proteine werden vom Körper zum Aufbau von Gewebe genutzt und sind in Fleisch, Eiern, Milchprodukten, Nüssen, Getreide, Obst und Gemüse enthalten.


Reishi-Pilz (Ganoderma lucidum)

Ein holzzersetzender Pilz, der an Baumstämmen und -stümpfen vorkommt. In alten chinesischen Schriften wird der Reishi-Pilz hoch geschätzt. Die Menschen in Asien nutzen den seltenen, nur in tiefen Wäldern vorkommenden Reishi-Pilz seit über 2.000 Jahren.


Retinol

Eine reine Form von Vitamin A. Hilft, feine Linien und Falten zu glätten und für ein klareres Hautbild und einen strahlenden Teint zu sorgen. Vitamin A trägt auch zum normalen Eisenstoffwechsel, zum Bewahren normaler Haut, einer normaler Sehkraft und des Immunsystems bei.


Rosskastanie (Aesculus hippocastanum)

Extrakt aus einem Zierbaum, der die Haut kräftigt.


Saccharidisomerat

Bindet Feuchtigkeit in der Haut, reduziert Trockenheit und verleiht der Haut ein gesundes Strahlen.


Salicylsäure

Eine Betahydroxysäure, die zur Abschilferung der Haut beiträgt.


Schafgarbe (Achillea millefolium)

Ein Pflanzenextrakt mit hautberuhigender Wirkung.


Selen

Ein Cofaktor bei der Funktion des Enzyms Glutathionperoxidase, das zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress beiträgt.


Sheabutter (Butyrospermum parkii)

Reichhaltige, weich pflegende Substanz, die die natürliche Funktion der Haut als Schutzbarriere verstärkt und den Feuchtigkeitsgehalt erhöht.


Sojalipide (Glycine soja)

Schützen die empfindliche Feuchtigkeitsbarriere der Haut. Sorgen dafür, dass die Haut Feuchtigkeit speichern kann und zart bleibt.


Sonnenschutzmittel

Ein aktiver Inhaltsstoff, der die Haut vor den schädlichen Sonnenstrahlen schützt.


Tocopherol

Auch als Vitamin E bezeichnet, das zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress beiträgt.


Tricalgoxyl® (sulfatierte Oligosaccharide aus Kelp)

Aus Braunalgen gewonnen. Reich an Polysacchariden, die optimale Bedingungen für voll aussehendes Haar schaffen.


Urea (Harnstoff)

Ein sehr wirkungsvoller Feuchtigkeitsspender. Dringt tief in die äußere Hautschicht ein und liefert trockener, geschädigter Haut Feuchtigkeit und Schutz. Hilft in höheren Konzentrationen angewendet, das Auftreten von Schuppen und Hornhaut zu reduzieren.


Vitamin A

Siehe Retinol.


Vitamin C

Siehe Ascorbinsäure.


Vitamin D

Ein fettlösliches Vitamin, das über die Nahrung zugeführt wird oder aufgrund von Sonnenlicht von den Körperzellen gebildet wird. Trägt dazu bei, normale Knochen und die normale Funktion des Immunsystems zu bewahren. In europäischen Ländern ist die Menge an Vitamin D, die durch Sonnenlicht in der Haut gebildet wird, ungenügend, besonders in den Wintermonaten.


Vitamin E

Siehe Tocopherol.


Vitamin K

Dieses fettlösliche Vitamin trägt zur normalen Blutgerinnung und zum Bewahren normaler Knochen bei.


Vitamine

Wichtige Mikronährstoffe, die über die Nahrung zugeführt werden müssen, denn sie können nicht vom Körper produziert werden. Vitamine können als Antioxidantien und Coenzyme – wichtige Verbindungen für zahlreiche Reaktionen im Körper – fungieren.


Walnuss-Schalenpulver (Juglans regia)

Wird aus gemahlenen Englischen Walnüssen hergestellt und als sanftes Abschilferungsmittel für eine weichere, glattere Haut verwendet.


Weißtee-Extrakt (Camellia sinensis)

Ein Antioxidans mit einem hohen Gehalt an Catechinen. Schützt die Haut und unterstützt die Wiederherstellung ihrer natürlichen Widerstandskraft.


Wiesenschaumkrautsamenöl (Limnanthes alba)

Eine natürliche Substanz, welche die Haut geschmeidig weich pflegt und sie mit Feuchtigkeit versorgt.


Zink

Ein Spurenelement, das für über 70 Enzymreaktionen im Körper notwendig ist. Zink trägt zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress, zum Bewahren normaler Knochen, Sehkraft und Haut bei. Es trägt auch zur normalen kognitiven Funktion bei.


Zink-PCA

Mindert überschüssiges Hautfett.